Direkt zum Inhalt

Krise durch gemeinsames Autofahren

Aug 23 2008

Er hat einen Bleifuß, sie liebt es auf idyllischen Landstraßen zu fahren. Beim Autofahren scheiden sich die Geister in einer Beziehung.

Laut einer Umfrage einer Kfz-Versicherung fängt bei zwei von drei Paaren der Streit bei der Autofahrt an.

Da sich Frauen und Männer oft in ihren Fahrstilen unterscheiden, kommt es oft zu Diskussionen, die allerdings beim Autofahren an völlig falscher Stelle sind.

Männer bevorzugen das schnelle und riskante Fahren, was ein Phänomen der Evolutionsgeschichte ist. Dieser schnelle und aggressive Fahrstil zeigt, dass Männer immer noch der Jagd seien…nach was auch immer.

Frauen meiden die Autobahnen eher, da sie es nicht gerade mögen mit 200 durch die Gegend zu fahren. Sie bevorzugen eher die Landstraßen, wo sie gemütlich an ihr Ziel gelangen können.

Ein weiterer Grund ist, dass beim Autofahrer niemand sofort weg kann. Hinzu kommt noch, dass das ständige geradeaus schauen und das monotene Geräusch des Motors Langeweile verursachen und Themen ans Tageslicht kommen lassen, die in dieser Situation vermieden werden sollten.

Diskussionen sollten im Auto vermieden werden, da es auch sehr gefährlich werden kann. Man sollte den Stil des anderen akzeptieren und wenn man Bedenken hat, sollte man es ruhig und gelassen ansprechen, damit kein Streit aufkommt.

Wie sieht euer Fahrstil aus? Bleifuß oder Sonntagsfahrer? Wurdet ihr schon mal von eurem Beifahrer angenörgelt?

Wer schrieb diesen Artikel?

Autor: Marina
Nick: Black4Ever
Posten: Teamleiter Report
Wohnort: Hof

Verbreite den Artikel

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter

Kommentare

Trackbacks

Es gibt noch keine Trackbacks. Verlinkt ruhig - echte Trackbacks werden freigeschaltet.

Gib deinen Senf dazu

Erforderlich

Erforderlich

Optional

*

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Kostenlos Musik hören im Internet mit Roccatune

Du wolltest schon immer legal und kostenlos englische Musik im Internet hören? Wir haben die Lösung für das Problem...

Schließen