Direkt zum Inhalt

Videokonferenzen als Freizeit-Medium

Sep 26 2011
VideokonferenzFlickr.com / ChrisDag

Videokonferenz

In einer Welt, die immer mehr zusammenwächst, sind Videokonferenzen nicht länger nur eine Technik, die den Sitzungsräumen großer Unternehmen vorbehalten ist. Auch im Privatbereich hat die Videokommunikation seit langem Einzug gefunden. Was vor einigen Jahren noch hochwertiges und kostenspieliges Equipment benötigte, ist im Zeitalter des Smartphones auch mit dem eigenen Handy möglich. Selbstverständlich gibt es hier Qualitätsunterschiede, doch im Privatbereich überwiegen häufig die praktischen Faktoren.

Daher haben auch die sogenannten Tablets wie das iPad oder andere Android-Geräte entsprechende technische Eigenschaften, welche die Aufnahme von Fotos und Videos zulassen. Neben Programmen wie FaceTime von Apple, das Videokommunikation sowohl auf dem Mac, iPhone und iPad zulässt, gibt es die gewöhnlichen Video-Chat Programme wie Skype, MSN Messenger, Yahoo Messenger und viele mehr.

Die Nutzung der Videokommunikation im Alltag ist heute kaum noch wegzudenken. Dadurch, dass immer mehr junge Leute entweder als Au Pair, für Work & Travel oder in Form eines Auslandssemesters bzw. Auslandsstudiums die Welt erkunden, ist die sogenannte Videofonie ein beliebtes Mittel, um mit der Familie und den Freunden in der Heimat, in Kontakt zu bleiben. Somit gehört die Videokommunikation auch immer mehr zum heutigen Lifestyle und ist zu einer Selbstverständlichkeit geworden, die nicht nur der Geschäftswelt vorenthalten ist. Die gestiegene Anfrage und ausgiebige Nutzung bedeutet zudem, dass diese Technologie weiter entwickelt und verbessert wird.

Dies hat auch zur Folge, dass kleine Unternehmen und gemeinnützige Organisationen, die sich das teure Videokonferenzequipment gegebenenfalls nicht leisten können, nun Alternativen haben, um über Unternehmens- bzw. Organisationsgrenzen hinaus per Video mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern zu kommunizieren. Kompatibilität ist daher ein wichtiges Kriterium geworden. Beispielsweise folgte LifeSize, ein amerikanisches Unternehmen, welches sich auf HD-Videokonferenzen spezialisiert hat, dem Trend von einer verstärkten Skype-Nutzung auch am Arbeitsplatz und die dadurch entstandene Nachfrage nach Synergielösungen. Daher kann man nun mit dem Videokonferenzsystem LifeSize Passport Skype-Nutzer auf der ganzen Welt kontaktieren. Somit sind qualitativ hochwertige Videoanrufe von jedem LifeSize Passport System zu jedem PC mit Skype machbar. Auch Audioverbindungen zu mobilen Geräten wie Handys, die Skype installiert haben, sind somit über LifeSize Passport möglich. Diese Entwicklung zeigt zudem, dass Videoanrufe immer deutlicher zu einem gleichwertigen Kommunikationsmittel neben Telefon und E-Mail werden.

Verbreite den Artikel

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter

Kommentare

Noch gibt es keinen Kommentar zum Artikel - Sei du der Erste!

Trackbacks

Es gibt noch keine Trackbacks. Verlinkt ruhig - echte Trackbacks werden freigeschaltet.

Gib deinen Senf dazu

Erforderlich

Erforderlich

Optional

*

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Esprit Mode
Schicke Herrenmode von Esprit

Wer Herrenmode kauft, wird sich online oftmals informieren und schicke Kleidungsstücke anschauen. Den Kauf tätigen auch immer mehr Menschen. Kein...

Schließen