Direkt zum Inhalt

Welche Anforderungen sollten moderne Waschmaschinen erfüllen?

Mrz 28 2014

Waschmaschinen sind seit jeher die wichtigsten Haushaltsgeräte für eine effiziente Reinigung unserer Kleidung. Als vollautomatisierte Geräte erleichtern sie die Hausarbeit ungemein und sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Dabei ist die Leistungsfähigkeit im Zusammenhang mit der Energieeffizienz ein entscheidender Faktor, welcher für die Qualität aktueller Geräte steht. Dieser Zusammenhang wird häufig nicht nur ausführlich in einem Waschmaschinen Test untersucht, sondern macht sich auch bei längerer Nutzung im Haushalt bemerkbar. Hier spielen mehrere Kriterien für die Qualität einer Waschmaschine eine tragende Rolle. Solche Kriterien sind zum Beispiel:

niedriger Energie- und Wasserverbrauch
hohe Füllmenge
Höhe der Schleuderzahl
Langlebigkeit
leiser Betrieb
Öko- und Sparfunktionen
Sonderprogramme

Bei einer Vielzahl von Geräten sind diese Kriterien in der Regel vorhanden und unterschiedlich ausgeprägt. Dabei hilft es, gerade bei einem Neukauf, genau hinzuschauen und die Vielfältigkeit an Funktionen stets im Zusammenhang mit dem Energieverbrauch zu betrachten. Auch der tatsächliche Kaufpreis einer Waschmaschine sollte sich immer im Verhältnis zu der qualitativen Verarbeitung verhalten. Gerade bei häufiger Nutzung können schon kleinere Einsparungen pro Waschgang auf lange Sicht die Ausgaben für Wasser und Strom deutlich senken und sollten daher auch als Kriterium unbedingt bei einem Neukauf berücksichtigt werden.

Wie werden die Geräte bei einem Test untersucht?

Jeder Waschmaschinen Test hat das Ziel, die Qualität der Geräte im Zusammenhang mit einem Preisangebot zu untersuchen und damit Vorteile sowie Nachteile für die Nutzung im Haushalt herauszuarbeiten. Da die Geräte unterschiedlich hergestellt sind, existieren auch verschiedene Arten der Modelle. Einige Geräte sind nicht nur reine Waschmaschinen, sondern auch als kombinierte Modelle mit einer Trocknerfunktion als Waschtrockner erhältlich. Andere Modelle existieren als Top- oder Frontlader. Bei solch einem Test werden die Kriterien in einer bestimmten Laufzeit der Geräte untersucht. Diese Laufzeit bleibt stets gleich, um hier einen Vergleichswert auch in Bezug auf die Unterschiede festsetzen zu können. Dabei können genauere Angaben über den Wasserverbrauch in einer bestimmten Zeit gemacht werden. Unterschiede dazu machen besonders die Geräte, welche eine Mengenautomatik besitzen, da hier die Wassermenge je nach Füllmenge automatisch errechnet wird. So sind auch kleinere Waschgänge häufig möglich, da hierbei weniger Wasser verwendet wird. Ähnliche Sparfunktionen sind bei Maschinen vorhanden, welche sogar unter 30 Grad waschen können. Die optimale Ökobilanz lässt sich dann in Energieeffizienzklassen wie A+++ festsetzen, welche als Kriterium heutzutage häufig für die Qualität einer Maschine stehen. Die klar messbaren Kriterien wie Energieverbrauch, Schleuderzahl, Füllmengenautomatik, Wasserverbrauch sowie Betriebslautstärke lassen in einem Test schon deutliche Unterschiede zwischen den Geräten erkennen und erleichtern den Entscheidungsprozess bei einem Neukauf.

Sonderfunktionen

Erfüllen die Geräte alle notwendigen Kriterien in Bezug auf Funktionalität und Energieeffizienz, so sind besonders zusätzliche Funktionen für die Wertigkeit eines Gerätes entscheidend. Besonders moderne Geräte besitzen stets erweiterte Programme, welche den Betrieb im Alltag besonders erleichtern. Dazu gehört eine Zeitvorwahl, welche die Planung des Waschprozesses erlaubt. Eine integrierte Restlaufanzeige gibt Aufschluss darüber, wie lange eine Maschine noch in Betrieb ist. Einige Geräte können auch über den Warmwasseranschluss betrieben werden, welches gerade auch auf lange Sicht Energie sparen kann. Andere Modelle lassen sich dabei zum Beispiel mit dem Smartphone oder Tablet steuern und arbeiten voll automatisch. Hierbei sind besonders auch sehr leise Geräte gefragt, da bei einer häufigen Nutzung im Haushalt auch die Lärmemission im Alltag ausschlaggebend für die Lebensqualität ist. Moderne Geräte sind so gebaut, dass eine Wartung in der Regel ohne Komplikationen auch selbstständig durchgeführt werden kann. In der Regel reicht dieser Prozess alle zwei Jahre, ums o auch das Gerät vor Verkalkung und Verschleiß zu schützen und in regelmäßigen Abständen zu prüfen. Dabei ist auch die Verwendung von geeignetem Waschmittel besonders wichtig, um hier die Langlebigkeit des Gerätes zu unterstützen. Seriöse Hersteller stellen in der Regel genaue Informationen für den Kunden bereit, um eine fachgerechte Nutzung im Alltag zu gewährleisten.

commons Wikimedia,Public domain (c) Charismaniac

Verbreite den Artikel

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter

Kommentare

Noch gibt es keinen Kommentar zum Artikel - Sei du der Erste!

Trackbacks

Es gibt noch keine Trackbacks. Verlinkt ruhig - echte Trackbacks werden freigeschaltet.

Gib deinen Senf dazu

Erforderlich

Erforderlich

Optional

*

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Wollig warm und voll im Trend – Das Kunsthandwerk des Häkelns und Strickens

Wenn es klat ist, sucht man Zuflucht in der eigenen warmen 4 Wänden. Aber Was tun, um sich die Zeit...

Schließen