Direkt zum Inhalt

Schweinegrippe H1N1 : Anzeichen, Symptome, Schutz bzw. Impfung

Apr 29 2009

SchweinegrippeIn den Nachrichten hört man es auf allen Sendern: Die Schweinegrippe breitet sich aus. Nachdem vor einigen Jahren die Vogelgrippe bereits für große Schlagzeilen sorgte, scheint nun der nächste Grippevirus zu kommen.

In Deutschland wurde bereits ein Verdachtsfall bestätigt. Ein Mann aus Regensburg ist von der Schweinegrippe betroffen. Deswegen möchte ich in diesem Artikel die Schweinegrippe H1N1 vorstellen. Insbesondere Anzeichen, Symptome, Schutz und Impfung gegen Schweinegrippe sind interessant.

**UPDATE 29.04.2009 10:28 Uhr** Es gibt bereits 3 bestätigte Fälle von Schweinegrippe in Deutschland. Die Medikamente Tamiflu und Relenza kann man hier bestellen.

Atemschutzmasken Komfort mit Ventil/9332 FFP3

Price: EUR 19,80

1.0 von 5 Sternen (1 customer reviews)

2 used & new available from EUR 19,80

Was ist die Schweinegrippe?

Die Schweingegrippe ist ein Influenza-A-Virus des Subtyps H1N1. Bekannt wurde der fälschlich bezeichnete Virus in Mexiko (erster Verdachtsfall am 13.April 2009 in Mexiko) bzw. den USA. Mitlerweile sind bereits 152 Menschen in Mexico an Grippe gestorben. Bei 20 Menschen wurde der Erreger H1N1 nachgewiesen.

Übertragen wird der Virus über die Schleimhäute, also über den Mund, Augen oder die Nase. Demnach muss eine direkte Interaktion stattfinden.

Anzeichen und Symptome der Schweinegrippe

Wichtig ist es zu wissen, wie sich die Schweinegrippe auf den Körper auswirkt. Wie sind also die Symptome der Scheinegrippe?

  • Appetitlosigkeit
  • Muskelschmerzen
  • Fieber
  • Husten
  • Müdigkeit
  • Durchfall
  • Übelkeit
  • Schüttelfrost
  • Kopfschmerzen

Die Symptome der Schweinegrippe ähneln also den Symptomen einer gewöhnlichen Grippe. Allerdings ist die Schweinegrippe ausgeprägter. Insbesondere Menschen, die in Mexico oder den USA waren und bei denen diese Anzeichen zutreffen, sollten unverzüglich einen Arzt anrufen und im Haus bleiben, da die Grippe auch zum Tod führen kann.

Wie hoch ist die Inkubationszeit?

Die Inkubationszeit ist die Zeit, die vergehen muss, bis erste Symptome bzw. eine Gefahr für andere Personen auftreten. Sie beträgt bei der Schweingrippe 7 Tage.

Kann man sich beim Essen von Schweinefleisch infizieren?

Nein! Da der Erreger hitzeempfindlich ist und bereits eine Temperatur von 72 Grad Celsius nicht verkraften kann, darf gut durchgekochtes Schweinefleisch auch weiterhin gegessen werden.

Schutz vor Schweinegrippe

Einen 100%igen Schutz vor Schweinegrippe bzw. dem H1N1-Virus gibt es nicht. Dennoch ist es wichtig zu wissen, was man machen kann, um dei Gefahr einer Ansteckung zu minimieren.

Was kann man tun, um sich vor Schweinegrippe zu schützen?

Da die Schweinegrippe über direkten Kontakt übertragen wird, sollte man sich häufig die Hände waschen und sich selten ins Gesicht fassen. Beim Niessen wird empfohlen nicht in die Hände, sondern in ein Taschentuch zu niessen. Von bereits infizierten Tieren oder Menschen sollte man mindestens einen Meter Abstand halten.

Was tun, wenn man die Schweinegrippe hat?

Ein richtiges Medikament gegen Schweinegrippe gibt es nicht. Es gibt lediglich Tamiflu (hat bereits bei der Vogelgrippe geholfen) und Relenza, die den weiteren Anstieg der Grippererreger verhindern. Die beiden Medikamente kann man hier bestellen.

  1. Schnellstmöglich einen Arzt anrufen
  2. Im Haus bleiben
  3. Kontakt mit anderen Menschen vermeiden

Impfung gegen Schweinegrippe

Eine Impfung gegen Schweinegrippe gibt es noch nicht. Allerdings arbeiten bereits große Pharma-Unternehmen mit der WHO (Welt-Gesundheitsorganisation) und anderen Staaten zusammen an einem Impfstoff gegen Schweinegrippe. Man erwartet den Impfstoff in etwa 3 bis 4 Wochen.

[ Bildquelle aboutpixel.de / Pandemie © Dennis Teglas]

Wer schrieb diesen Artikel?

kostja Autor: Konstantin Matern
Nick: KosTja
Posten: Admin
Wohnort: Lehrte

Verbreite den Artikel

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter

Kommentare

Trackbacks

  1. […] einmal die Schweinegrippe-Anzeichen auf, so bekommen viele Menschen gleich Panik. Dabei zeigen auch viele Fälle, dass die […]

Gib deinen Senf dazu

Erforderlich

Erforderlich

Optional

*

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Informationen zu Handys: Strahlung und Statistik

Jedes 2 Kind hat schon vor seinem 12 Geburtstag ein Handy, aber ist es für Kinder schädlich? Schon ab dem...

Schließen